FH_logo2FH_TopBild1
 
 
Archiv  Presse
  Begrüßung des A320 beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 12.06.2006, 11.00 Uhr
12.06.2006

Am 12.06.2006, 11.00 Uhr, wurde im DLR-Braunschweig das neue Forschungsflugzeug A320 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt mit 13 Flugzeugen die größte zivile Forschungsflugzeugflotte Europas. Flugabteilungen in Braunschweig und Oberpfaffenhofen unterstützen deutsche sowie internationale Wissenschaftler und die Industrie bei ihren vielfältigen Forschungsprojekten.

In Oberpfaffenhofen sind die Forschungsflugzeuge für die Bereiche Erdbeobachtung, Umwelt- und Klimaforschung im Einsatz. Von Braunschweig aus operieren die Flugzeuge für Forschung am Flugzeug und am gesamten Lufttransportsystem. Das umfasst die land- und luftseitigen Operationen am Flughafen, das Luftfahrzeug als hochkomplexes System und letztlich die Flugführungsaktivitäten mit dem Schwerpunkt Flughafen und Flughafen-Nahbereich.

Jetzt wird der Flugbetrieb in Braunschweig mit einem Airbus A320 weiter modernisiert. Nachdem dort bereits der modernste Forschungshubschrauber der Welt stationiert ist, wird der A320 nach Umbauten und Modifikationen den fliegenden Simulator ATTAS voraussichtlich im Jahr 2008 ablösen.

Weitere Informationen unter www.DLR.de/Braunschweig.

Airbus A320 des DLR auf dem Taxiway C des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg (Bildmitte)



Pressemitteilung ausdrucken
 
  zurück
 
  Thema     
 
 
Volltextsuche:           
  Ab Datum TT.MM.JJJJ
     
 
 
Erweiterte Suche
 Informationen für:
 Fluggesellschaften
 Piloten
 Geschäftskunden
 Fluggäste
 Allgemeine Informationen
  Pressemitteilungen
  Standort Braunschweig
  Zahlen Daten Fakten
  Aktuelles
  Historie
  Unternehmen
  Forschung
  Vereine
  Links
  Kontakt
  Impressum